Kirchen in Mecklenburg-Vorpommern
SUCHE:
KartesymbolKarten
>> HOME
REGIONAL-INFO
Woldegk:
Ort & Umgebung
Unterkunft
Essen & Trinken
Sehenswertes
Eggesin:
Ort & Umgebung
Unterkunft
Essen & Trinken
Sehenswertes
Datenschutz
 
 
[94]
Storkow
Kirche | evangelisch
Die Kirche Storkow im Landkreis Uecker-Randow wurde Ende des 13. Jahrhunderts aus Granitquadern errichtet und Ende des 17. Jahrhunderts unter Henrich von der Osten stark verändert. Ein Kirchturm wurde erstmals 1649 erwähnt. Der heute noch erhaltene Fachwerkturm wurde aber in der Zeit zwischen 1746 und 1748 errichtet. Ein Gemälde über dem gemauerten Altar zeigt Christus am Kreuz und stammt aus dem Jahr 1696.
Beschreibung Galerie Lage/Anschrift  
 
Außenansicht:
Die Kirche wurde Ende des 13. Jahrhunderts aus geschichteten Granitquadern errichtet und Ende des 17. Jahrhunderts unter Henrich von der Osten stark verändert und verputzt. Im Jahre 1856 wurden die Fenster verbreitert und im Zuge einer Renovierung auch die Ausstattung mit Kanzelaltar erneuert. Das Hauptgesims wurde im 19. Jahrhundert in Backstein erneuert.
 
Innenansicht:
Der Innenraum der Kirche ist flachgedeckt. Im Westteil befindet sich die im Jahr 1967 eingerichtete Winterkirche. Ein Gemälde über dem gemauerten Altar zeigt Christus am Kreuz und stammt aus dem Jahr 1696. Das Bild mit ausgesägtem Rahmen und vegetabilen Formen wurde 1972 von E. Draeger aus Schwennenz restauriert und war von 1856 bis 1953 an der Längswand aufgehängt.

Weitere Details auf einen Blick: - Polygonale Kanzel mit Aufgang und Schalldeckel aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. - Achteckige Holztaufe wohl aus 1856. Aus dem gleichen Jahr stammt auch das Gestühl.
 
Orgel:
Die 1872 von Barnim Grüneberg aus Stettin erbaute Orgel wurde ebenso wie der Kanzelaltar im Jahr 1945 infolge Kriegseinwirkungen zerstört.
 
Glocke:

Anzahl: 1   Herstellungsjahr: 1686
Hersteller: Lorenz Kökeritz, Stettin

Ein Kirchturm wurde erstmals 1649 erwähnt. Der heute noch erhaltene Fachwerkturm mit einem verbretterten Aufsatz wurde in der Zeit zwischen 1746 und 1748 errichtet. Er wurde 1997 erneuert. Über dem Turmaufsatz ist ein kleinerer Aufsatz mit Pyramidendach.
 
Friedhof:
Auf dem von einer Feldsteinmauer umgebenen Kirchhof befinden sich mehrere Grabmäler aus dem 19. und 20. Jahrhundert.