Kirchen in Mecklenburg-Vorpommern
SUCHE:
KartesymbolKarten
>> HOME
REGIONAL-INFO
Woldegk:
Ort & Umgebung
Unterkunft
Essen & Trinken
Sehenswertes
Eggesin:
Ort & Umgebung
Unterkunft
Essen & Trinken
Sehenswertes
Datenschutz
 
 
[82]
Blankensee
Kirche | evangelisch
Der östliche Teil der aus Feldsteinen gebauten Kirche Blankensee im Landkreis Uecker-Randow stammt aus der Zeit um 1500. Der westliche Teil wurde später ergänzt. Der kupfergedeckte Kirchturm hat eine geschweifte Haube mit schmalem Spitzhelm und wird von einem goldenen Hahn bekrönt. Das Gestühl, die Empore und der Sakristeiverschlag stammen aus dem 18. Jahrhundert.
Beschreibung Galerie Lage/Anschrift  
 
Außenansicht:
Der östliche Teil der aus Feldsteinen gebauten Kirche stammt aus der Zeit um 1500. Der westliche Teil wurde später ergänzt und mit dem verbretterten Dachturm von 1777 versehen. Die im 18. Jahrhundert stichbogig veränderten Fenster wurden 200 erneuert.
 
Innenansicht:
Der Kanzelaltar stammt aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Der Korb der Kanzel ruht zwischen Säulen und ist mit Ecksäulchen und Beschlagwerk sowie Akanthusschnitzerei versehen. Weiter gibt es eine achteckige Taufe aus Holz. Das Gestühl, die Empore und der Sakristeiverschlag stammen aus dem 18. Jahrhundert.

 
Orgel:
Die Orgel mit dreiteiligem neugotischen Prospekt mit Spitzbogenarkatur und Vierpässen wurde 1888 von Barnim Grüneberg aus Stettin gebaut. An ihr wird gegenwärtig gearbeitet.
 
Glocken:

Anzahl: 3   Herstellungsjahr: 1925
Hersteller: Lorenz Kökeritz, Stettin

Die Glocken aus Eisen werden nur zu besonderen Anlässen geläutet und stammen aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Der Kirchturm verfügt über eine geschweifte Haube mit schmalem Spitzhelm und wurde in den 1980-er Jahren mit Kupfer eingedeckt. Bekrönt wird er von einem goldenen Hahn.
 
Friedhof:
Den Kirchhof umschließt eine gerade erst erneuerte Feldsteinmauer.