Kirchen in Mecklenburg-Vorpommern
SUCHE:
KartesymbolKarten
>> HOME
REGIONAL-INFO
Ueckermünde:
Ort & Umgebung
Unterkunft
Essen & Trinken
Sehenswertes
Datenschutz
 
 
[76]
Rollwitz
Kirche | evangelisch
Die Kirche Rollwitz im Landkreis Uecker-Randow wurde ursprünglich im 13. Jahrhundert aus Granitquadern als Chor errichtet. Nach der Zerstörung im Dreißigjährigen Krieg sie 1730 wiederhergestellt. Der Kanzelaltar aus dem Jahr 1731 verfügt über einen Säulenaufbau mit verkröpftem Gebälk sowie einen Engelskopf auf dem Korb und Evangelistenfiguren an der Brüstung.
Beschreibung Galerie Lage/Anschrift  
 
Außenansicht:
Die Kirche wurde ursprünglich im 13. Jahrhundert aus geschichteten Granitquadern als Chor errichtet. Der Westgiebel wurde nachträglich mit gestaffelten Spitzbogenblenden in Backstein errichtet. Nach der Zerstörung im Dreißigjährigen Krieg wurde Kirche 1730 wiederhergestellt. Der niedrigere Anbau aus dem Jahr 1840 trägt einen verbretterten Turm. In den Jahren 1994 bis 1998 wurde die Kirche renoviert. Der Sockel der Sakristei ist erhalten. Das Portal an der Nordseite wurde zugesetzt. Die Kirche hat hohe Spitzbogenfenster, im Anbau Segmentbogenfenster mit Faschen.
 
Innenansicht:
Der Innenraum ist flachgedeckt und hat einen spitzbogigen Triumphbogen. Der Kanzelaltar aus dem Jahr 1731 verfügt über einen Säulenaufbau mit verkröpftem Gebälk sowie einen Engelskopf auf dem Korb und Evangelistenfiguren an der Brüstung. Die Taufe ist aus Metall, stammt aus dem 18. Jahrhundert und hat gerollte Akanthusfüße.

 
Orgel:
Die Orgel mit einem Prospekt in Neurenaissanceformen und Palmettenschmuck wurde von Kaltschmidt aus Stettin gebaut. Die Brüstung der Orgelempore und des Gestühls zeigt szenische Malereien.
 
Glocke:

Anzahl: 1   Herstellungsjahr: 1350

Die Glocke stammt aus dem 14. Jahrhundert. Eine ebenfalls aus dieser Zeit stammende und kriegsbedingt abgelieferte Glocke wurde 2000 in Leipzig wiederentdeckt.
 
Friedhof:
Den Kirchhof umfasst eine Feldsteinmauer.