Kirchen in Mecklenburg-Vorpommern
SUCHE:
KartesymbolKarten
>> HOME
REGIONAL-INFO
Ueckermünde:
Ort & Umgebung
Unterkunft
Essen & Trinken
Sehenswertes
Datenschutz
 
 
[70]
Dargitz
Kirche | evangelisch
Die Kirche Dargitz im Landkreis Uecker-Randow wurde zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts aus geschichteten Granitquadern gebaut. Die Sakristei wurde erst später angebaut. An drei Seiten hat die Kirche schmale Spitzbogenfenster mit schräg eingeschnittenen Gewänden. Die 1913 freigelegte und 1978 wieder restaurierte Wandmalerei aus dem 14./15. Jahrhundert zeigt szenische und figürliche Darstellungen.
Beschreibung Galerie Lage/Anschrift  
 
Außenansicht:
Die Kirche ist ein kleiner Saalbau aus geschichteten Granitquadern und stammt aus der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts. Die Sakristei wurde erst später angebaut. An drei Seiten hat die Kirche schmale Spitzbogenfenster mit schräg eingeschnittenen Gewänden.
 
Innenansicht:
Im flachgedeckten Innenraum fällt sofort die Bemalung der Balken aus dem 18. Jahrhunderts sowie die 1913 freigelegte und 1978 wieder restaurierte Wandmalerei aus dem 14./15. Jahrhundert auf. Die szenischen und figürlichen Darstellungen zeigen u.a. das Jüngste Gericht, Apostel und vier weibliche Heilige. Die Wandmalerei im westlichen Bereich ist noch nicht freigelegt. Das Patronats-, Prediger- und Gemeindegestühl wird in die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts datiert.

Der Altaraufsatz stammt aus dem 18. Jahrhundert hat einen architektonischen Aufbau mit Säulen, zwei Gemälden, Engeln und Blütengehänge. Die aus dem Jahr 1698 stammende farbenprächtige Kanzel zeigt Apostel in Ädikularahmungen. Die barocke Orgelempore ist an der Brüstung ornamental bemalt und weist ausgesägtes Akanthuslaub auf.
 
Orgel:
Die Orgel unbekannten Ursprungs mit dreiteiligem Prospekt stammt dem Jahr 1893 und wurde 1949 restauriert.
 
Glocke:

Anzahl: 1   Herstellungsjahr: 1626
Hersteller: Benedictus Hein, Stettin

Der Turm befindet sich mit dem Schiff unter einem Dach. Der verbretterte Turmaufsatz stammt wie der mit dem Kreuz versehene verputzte Westgiebel aus dem Jahr 1978.