Kirchen in Mecklenburg-Vorpommern
SUCHE:
KartesymbolKarten
>> HOME
REGIONAL-INFO
Waren:
Ort & Umgebung
Unterkunft
Essen & Trinken
Sehenswertes
Reuterstadt Stavenhagen:
Ort & Umgebung
Unterkunft
Essen & Trinken
Sehenswertes
Teterow:
Ort & Umgebung
Unterkunft
Essen & Trinken
Sehenswertes
Datenschutz
 
 
[239]
Kraase
Kirche | evangelisch
Die Kirche Kraase im Landkreis Müritz ist ein kleiner Feldsteinbau aus dem 13. Jahrhundert. Sie zählt zu den ältesten ihrer Art in der Region und hat zu beiden Seiten je einen Stützpfeiler und rundbogige Fenster mit Backsteineinfassung. Sehenswert ist die restaurierte Malerei aus dem 18. Jahrhundert an den Wänden und Decken.
Beschreibung Galerie Lage/Anschrift  
 
Außenansicht:
Die Kirche einer der ältesten Feldsteinbauten ihrer Art und stammt aus dem 13. Jahrhundert. Zu beiden Seiten ist sie mit je einem Stützpfeiler und rundbogigem, verändertem Fenster mit Backsteineinfassung aus dem 18.Jahrhundert versehen. Der Fachwerkgiebel stammt aus dem zu Ende gehenden 13. Jahrhundert. Ursprünglich erhalten ist das frühgotische Südportal. Das Westportal ist zugesetzt.
 
Innenansicht:
Das Innere der Kirche überspannt eine flache Balkendecke. Sehenswert ist die restaurierte Malerei aus dem 18. Jahrhundert an den Wänden und Decken. Die Ausstattung ist schlicht und ohne besondere Bedeutung. Der Predigtstuhl der Kanzel steht auf einem gemauerten Steinblock. Auf dem Schalldeckel der Kanzel sind fünf Schnitzfiguren aus der Zeit um 1500, die aus einem ehemaligen gotischen Triptychon stammen. Die Patronatsloge ist nicht mehr vorhanden

Weitere Details auf einen Blick: fünf kleine Epitaphe von 1722, 1742, 1753 und 1759.
 
Glocke:

Anzahl: 1   Herstellungsjahr: 1841
Hersteller: Carl Illies, Waren

Die Glocke hängt in einem freistehenden Glockenstuhl unmittelbar neben der Kirche. Eine ursprünglich vorhandene zweite Glocke soll 1787 von J. C. Meyer gegossen worden sein.
 
Friedhof:
Der Friedhof befindet sich gegenüber der Kirche. Der Kirchhof ist von einer Feldsteintrockenmauer umschlossen.