Kirchen in Mecklenburg-Vorpommern
SUCHE:
KartesymbolKarten
>> HOME
REGIONAL-INFO
Waren:
Ort & Umgebung
Unterkunft
Essen & Trinken
Sehenswertes
Reuterstadt Stavenhagen:
Ort & Umgebung
Unterkunft
Essen & Trinken
Sehenswertes
Teterow:
Ort & Umgebung
Unterkunft
Essen & Trinken
Sehenswertes
Datenschutz
 
 
[235]
Groß Plasten
Kirche | evangelisch
Die Kirche in Groß Plasten im Landkreis Müritz ist ein verputzter Zentralbau im barocken Stil. Sie wurde 1901 errichtet. Sie hat ein markantes, tief eingelassenes Portal und einen kleinen Glockenaufsatz im Stil einer offenen Laterne. Im Inneren fallen der Mosaikfußboden und die Sauer-Orgel besonders auf.
Beschreibung Galerie Lage/Anschrift  
 
Außenansicht:
Die Kirche ist ein verputzter Zentralbau im barocken Stil, der 1901 errichtet wurde. Grund des Kirchenbaus war ein Streit der Gutsbesitzer von Michel und von Blücher über den Plastener See. Die Groß Plastener durften nicht in die Kirche von Klein Plasten. Von Michel ließ die Kirche erbauen. 1945 erfolgte die Enteignung von Michel und die Kirche ging an den Staat, ist heute Eigentum des Landes. Sie hat ein markantes, tief eingelassenes Portal und einen kleinen Glockenaufsatz im Stil einer offenen Laterne. Die Kirche verfügt außerdem über ein glockenförmiges Dach, auf dem ein kupfernes Türmchen mit Kreuz aufgesetzt ist. Sie hat im oberen Bereich mehrere Rundfenster mit je vier Schlusssteinen und im unteren Bereich zum Teil halbrund eingelassene Putzblenden, ebenfalls mit Schlussstein.
 
Innenansicht:
Die Innenausstattung ist schlicht. Auffallend ist der Mosaikfußboden. Sehenswert sind der Kronleuchter und der schlichte Altar mit einem am Kreuz hängenden Jesus.

 
Orgel:
Die Orgel wurde von Sauer gebaut.
 
Glocke:

Anzahl: 1  

Die Glocke ist eine kleine Stahlgussglocke.