Kirchen in Mecklenburg-Vorpommern
SUCHE:
KartesymbolKarten
>> HOME
REGIONAL-INFO
Demmin:
Ort & Umgebung
Unterkunft
Essen & Trinken
Sehenswertes
Datenschutz
 
 
[23]
Drechow
Kirche | evangelisch
Die Kirche Drechow im Landkreis Nordvorpommern ist ein im 14./15. Jahrhundert errichteter Feldsteinbau, dessen Nord- und Südseite jeweils über ein zugemauertes Spitzbogenportal verfügen. Die Kanzel und Gestühl stammen aus dem beginnenden 19. Jahrhunderts, die Emporenbrüstung mit Rundbogenarkaden und Rankenschnitzerei aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts.
Beschreibung Galerie Lage/Anschrift  
 
Außenansicht:
Die Kirche ist ein Feldsteinbau mit einer Nordsakristei und wurde im 14./15. Jahrhundert erbaut, deren Giebel, Fenster- und Portalgewände in Backstein gehalten sind. Die Nord- und Südseite verfügt jeweils über ein zugemauertes Spitzbogenportal.
 
Innenansicht:
Flachgedeckter Innenraum und Sakristei mit Kreuzrippengewölbe und Piscina. Kanzel und Gestühl stammen vom Anfang des 19. Jahrhunderts, die Emporenbrüstung mit Rundbogenarkaden und Rankenschnitzerei aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts.

Weitere Details auf einen Blick: Halbkreisförmige Altarschranke. Kalksteingrabplatten von H. Behr und Unbekannt aus dem 17. bzw. 18./19. Jahrhundert.
 
Orgel:
Barnim Grüneberg aus Stettin hat die 1999 restaurierte Orgel im Jahr 1902 gebaut. Sie verfügt über einen dreiteiligen Prospekt mit Rundbogenformen.
 
Glocken:

Anzahl: 2   Herstellungsjahr: 1733
Hersteller: Gottlieb Metzler, Stralsund

Die zweite Glocke wurde 1920 vom Bochumer Verein für Bergbau und Gussstahlfabrikation gefertigt
 
Friedhof:
Der Friedhof ist um die Kirche angelegt, auf dem sich auch zahlreiche historische Grabkreuze und -steine befinden. Vor der Westwand befindet sich ein zweijochiger Glockenstuhl, der stark restaurierungsbedürftig ist.