Kirchen in Mecklenburg-Vorpommern
SUCHE:
KartesymbolKarten
>> HOME
REGIONAL-INFO
Malchow:
Ort & Umgebung
Unterkunft
Essen & Trinken
Sehenswertes
Waren:
Ort & Umgebung
Unterkunft
Essen & Trinken
Sehenswertes
Reuterstadt Stavenhagen:
Ort & Umgebung
Unterkunft
Essen & Trinken
Sehenswertes
Datenschutz
 
 
[217]
Domherrenhagen
Kirchenruine | evangelisch
Mit dem Bau der Kirche von Domherrenhagen im Landkreis Müritz wurde um 1220 begonnen. Sie wurde im romanischen Stil aus behauenen und unbehauenen Feldsteinen errichtet. Seit 1458 sind Kirche und Dorf wüst.
Beschreibung Galerie Lage/Anschrift  
 
Außenansicht:
Bei der wüsten Kirche von Domherrenhagen unweit von Ulrichshusen handelt es sich um einen Kirchenbau aus der ersten Siedlungsphase im Müritzgebiet, mit dessen Errichtung etwa um 1220 begonnen wurde. Die Kirche wurde aus behauenen und unbehauenen Feldsteinen gebaut. In Tür- und Fensterlaibungen und im Triumphbogen wurde Ziegelwerk verarbeitet. Ihr Dach war mit Stroh gedeckt. Seit 1458 sind Kirche und Dorf Domherrenhagen wüst. Es wird angenommen, dass die Bewohner an Pest gestorben sind. Die Kirchenruine wurde von einem Förderverein durch freiwillige Arbeitseinsätze gesichert. Heute finden hier Gottesdienste statt.