Kirchen in Mecklenburg-Vorpommern
SUCHE:
KartesymbolKarten
>> HOME
REGIONAL-INFO
Röbel:
Ort & Umgebung
Unterkunft
Essen & Trinken
Sehenswertes
Plau am See:
Ort & Umgebung
Unterkunft
Essen & Trinken
Sehenswertes
Malchow:
Ort & Umgebung
Unterkunft
Essen & Trinken
Sehenswertes
Datenschutz
 
 
[205]
Poppentin
Kirche | evangelisch
Die Kirche Poppentin im Landkreis Müritz ist ein Feldsteinbau aus dem 13. Jahrhundert. Sie hat einen eingezogenen, fast quadratischen Backsteinturm mit spitzbogigen, in Spitzbogenblenden eingelassenen Schallöffnungen. Die einfache, neugotische Ausstattung stammt aus der zeit um 1883. In den Jahren 2000 bis 2002 wurde die Kirche umfassend renoviert.
Beschreibung Galerie Lage/Anschrift  
 
Außenansicht:
Die ältesten Teile des rechteckiger Feldsteinbaus stammen aus dem 13. Jahrhundert. Die Kirche wurde um 1822 grundlegend erneuert. An den Traufseiten sind je vier große spitzbogige Fenster mit rautenförmiger Bleiverglasung und gestuften Gewänden sowie zwei kleine, dreiteilige Spitzbogenfenster eingelassen. Renovierungsarbeiten fanden in den Jahren 2000-2002 statt. Dabei wurde u.a. das Dach neu eingedeckt.
 
Innenansicht:
Die einfache Innenausstattung mit Gestühl, Kanzel und Altar ist neugotisch und stammt aus dem Jahr 1883. Das Altarbild ist eine Kopie des Pfannenschmidt'schen Bildes der Kreuzigung. An der Nordwand befindet sich eine Marmortafel mit drei Namen derer von Lücken.

 
Orgel:
Die Orgel stammt ebenfalls aus dem Jahr 1883.
 
Glocken:

Anzahl: 2   Herstellungsjahr: 1871
Hersteller: Ed. Albrecht, Wismar

Die zweite Glocke stammt aus dem Jahr 1851, wurde aber 1886 umgegossen. Der in das Schiff hinein ragende Turm hat ein flaches Pyramidendach mit Dachziegeln und eine bekrönende Wetterfahne. Im Turmobergeschoss befinden sich zwei übereinander liegende Backsteinblenden mit doppelten Spitzbogenfenstern und Bleiverglasung. Seitlich sind ebensolche Blenden mit doppelten spitzbogigen Schallöffnungen angebracht. Das Turmuntergeschoss mit dem Portal ist aus Feldsteinen gemauert.
 
Friedhof:
Den Kirchhof umschließt eine Feldsteintrockenmauer. Auf dem Friedhof befinden sich sehr interessante Skulpturen.