Kirchen in Mecklenburg-Vorpommern
SUCHE:
KartesymbolKarten
>> HOME
REGIONAL-INFO
Röbel:
Ort & Umgebung
Unterkunft
Essen & Trinken
Sehenswertes
Plau am See:
Ort & Umgebung
Unterkunft
Essen & Trinken
Sehenswertes
Malchow:
Ort & Umgebung
Unterkunft
Essen & Trinken
Sehenswertes
Datenschutz
 
 
[196]
Dambeck
Kirchenruine | evangelisch
Die Kirchenruine Dambeck im Landkreis Müritz liegt am Dambecker See. Die Kirche war eine der ältesten Feldsteinkirchen im südöstlichen Mecklenburg und wurde 1180 als spätromanische Wehrkirche gebaut. Seit 1662 ist die Kirche wüst, in deren Chorraum sich noch bis 1900 ein Altaraufsatz aus der Renaissance befand. Gelegentlich finden hier auch Gottesdienste statt.
Beschreibung Galerie Lage/Anschrift  
 
Außenansicht:
Die Kirchenruine liegt am Dambecker See ca. 1km in Richtung Minzow. Die einstige Kirche zählte zu den ältesten Feldsteinkirchen im südöstlichen Mecklenburg. Sie wurde um 1180 als spätromanische Wehrkirche gebaut. Die Außenflächen der Mauern und die Öffnungen bestanden aus behauenen Feldsteinen. Innen waren die Wände aus kleinen Steinen in Kalkmörtel gebaut.
 
Innenansicht:
Im 30-jährigen Krieg um 1649 stürzten das Strohdach und der neben der Kirche stehende Holzturm ein. Nach 1662 war die Kirche wüst. Nur der Chorraum, in dem sich noch um 1900 ein Altaraufsatz aus der Renaissance und die bemalte Kanzel befanden, wurde noch für Gottesdienste genutzt. Letztmalig war das im Jahr 1920 der Fall. Endgültig wurde die Kirche 1954 durch Blitzschlag und der Explosion von Munition zerstört. Heute finden hier nur noch gelegentlich Gottesdienste statt.