Kirchen in Mecklenburg-Vorpommern
SUCHE:
KartesymbolKarten
>> HOME
REGIONAL-INFO
Stralsund:
Ort & Umgebung
Unterkunft
Essen & Trinken
Sehenswertes
Datenschutz
 
 
[16]
Abtshagen
Heilgeistkirche | evangelisch
Die Kirche Abtshagen im Landkreis Nordvorpommern wurde im Wesentlichen in der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts gebaut. Der hölzerne Westturm stammt aus dem Jahr 1667 und wurde nach der Zerstörung durch einen Brandanschlag im Jahr 2000 wiederaufgebaut. Die einst einheitliche neugotische Ausstattung von 1843 ist zum Teil entfernt. Noch erhalten sind u.a. der Kanzelaltar und das Bankgestühl. Ebenfalls zu besichtigen sind zahlreiche Grabplatten aus der Zeit zwischen 1794 und 1813.
Beschreibung Galerie Lage/Anschrift  
 
Außenansicht:
Der Backsteinsaal von vier Jochen und polygonalem Ostschluss sowie die Südsakristei stammen aus dem zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts oder 15. Jahrhundert. 1667 wurde der hölzerne Westturm erbaut, der 1999 durch einen Brandanschlag zerstört und 2000 wiederaufgebaut wurde.
 
Innenansicht:
Die Kirche hat ein Kreuzrippengewölbe und weist mittelalterliche und barocke Ausmalungen auf, die bei den jüngsten Renovierungen freigelegt wurden. Die einst einheitliche neugotische Ausstattung von 1843 ist zum Teil entfernt. Noch erhalten sind der Kanzelaltar mit Fialen, Wimpergen und Maßwerkformen sowie die Emporen und das Bankgestühl.

Weitere Details auf einen Blick: Granittaufe aus dem 14. Jahrhundert. Zahlreiche Grabplatten aus der Zeit zwischen 1794 und 1813.
 
Orgel:
Die Orgel fertigte Carl A. Buchholz aus Berlin im Jahr 1842. Sie wurde 2001 von Rainer Wolter aus Zudar restauriert.
 
Glocke:

Anzahl: 1   Herstellungsjahr: 2000

Der Turm sollte ursprünglich massiv ausgebaut werden, worauf die Mauerverzahnung und der hohe zugesetzte Spitzbogen an der Westfront hinweisen.