Kirchen in Mecklenburg-Vorpommern
SUCHE:
KartesymbolKarten
>> HOME
REGIONAL-INFO
Ueckermünde:
Ort & Umgebung
Unterkunft
Essen & Trinken
Sehenswertes
Wolgast:
Ort & Umgebung
Unterkunft
Essen & Trinken
Sehenswertes
Datenschutz
 
 
[158]
Dargibell
Kapelle | evangelisch
Die Kapelle Dargebill im Landkreis Ostvorpommern wurde aus behauenen Feldsteinen im 15. Jahrhundert erbaut und später barock verändert. 1941 eingestürzt wurde sie 1960 wiederaufgebaut. Am Westgiebel befindet sich seit 1851 eine mit einem Satteldach versehene Glockennische mit der Glocke aus dem 15. Jahrhundert.
Beschreibung Galerie Lage/Anschrift  
 
Außenansicht:
Die heute verputzte kleine Kapelle aus sauber behauenen Feldsteinen soll angeblich im 15. Jahrhundert erbaut und später barock verändert worden sein. Sie ist 1941 eingestürzt und wurde 1960 wiederaufgebaut. Die Fenster sind meist segmentbogig, im Westen ebenso wie die Portale rundbogig. Am Westgiebel befindet sich seit 1851 eine mit einem Satteldach versehene Glockennische.
 
Innenansicht:
Im flachgedeckten Innenraum wird zurzeit nur der abgetrennte westliche Teil genutzt. Korb und Rückwand der Kanzel mit profilierten Brüstungsfeldern stammen aus der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts.

 
Glocke:

Anzahl: 1   Herstellungsjahr: 1450

Die Glocke stammt aus dem 15. Jahrhundert.
 
Friedhof:
Auf dem Kirchhof, der von einer Feldsteintrockenmauer umgeben ist, befindet sich ein Grabstein mit gotischen Minuskeln.