Kirchen in Mecklenburg-Vorpommern
SUCHE:
KartesymbolKarten
>> HOME
REGIONAL-INFO
Demmin:
Ort & Umgebung
Unterkunft
Essen & Trinken
Sehenswertes
Greifswald:
Ort & Umgebung
Unterkunft
Essen & Trinken
Sehenswertes
Datenschutz
 
 
[132]
Alt Plestlin
Kirche | evangelisch
Der Kirchensaal aus Feldsteinen und der Turmunterbau der Kirche Alt Plestlin im Landkreis Demmin wurden im 14./15. Jahrhundert vermutlich nachträglich angefügt. Der Fachwerkaufsatz des Turmes stammt wie die segmentbogigen Portale und Fenster aus der Renovierung um 1700. Der Corpus des Kruzifix stammt aus der Zeit um 1300.
Beschreibung Galerie Lage/Anschrift  
 
Außenansicht:
Der Kirchensaal aus Feldsteinen und der Turmunterbau wurden im 14./15. Jahrhundert vermutlich nachträglich angefügt. Die Fenster und das Südportal sind mit Faschen, einige Ecken mit Stützpfeilern versehen.
 
Innenansicht:
Die Flachdecke des Innenraumes stammt von der Renovierung aus dem Jahr 1842. Die Fenster im Chor sind in große Nischen eingelassen. Der Corpus des Kruzifix stammt aus der Zeit um 1300 und zeigt Maria und Johannes den Evangelisten, die, beide aus der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts, zu einer Kreuzigungsgruppe zusammengestellt sind. Die Empore aus dem 17. Jahrhundert wurde 1842 vergrößert.

Weitere Details auf einen Blick: Taufe aus dem 19. Jahrhundert. Madonna aus dem Ende des 15. Jahrhunderts.
 
Orgel:
Die Orgel schuf Friedrich A. Mehmel um 1890. Sie verfügt über einen dreiteiligen Prospekt in Neurenaissanceformen mit Pilastern und Rundbögen.
 
Glocken:

Anzahl: 2   Herstellungsjahr: 1500

Die zweite Glocke stammt aus dem Jahr 1603. Der quadratische Fachwerkaufsatz des Turmes stammt wie die segmentbogigen Portale und Fenster aus der Renovierung um 1700. Der Turm hat einen achtseitigen schiefergedeckten Spitzhelm und ist mit einem goldenen Kreuz auf einer Kugel bekrönt.
 
Friedhof:
Den Kirchhof umschließt eine Feldsteintrockenmauer.