Kirchen in Mecklenburg-Vorpommern
SUCHE:
KartesymbolKarten
>> HOME
REGIONAL-INFO
Wolgast:
Ort & Umgebung
Unterkunft
Essen & Trinken
Sehenswertes
Datenschutz
 
 
[126]
Groß Bünzow
Kirche | evangelisch
Die Kirche Groß Brünzow im Landkreis Ostvorpommern wurde in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts aus Feldsteinen erbaut, weist aber auch Architekturglieder in Backstein auf. Der Kirchturm wurde im Dreißigjährigen Krieg abgebrochen. Markanter Blickfang ist auch das lebensgroße hölzerne Kruzifix aus der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts.
Beschreibung Galerie Lage/Anschrift  
 
Außenansicht:
Die schlichte Kirche wurde in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts aus Feldsteinen erbaut und weist Architekturglieder in Backstein auf. Der Kirchturm wurde im Dreißigjährigen Krieg abgebrochen. Im Nordosten der Kirche wurde in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts ein barocker Gruftanbau für die Familie von Fürstenberg mit Fachwerkgiebel angebaut. In der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts wurden die Giebel verändert und verputzt und mit zweiteiligen Blenden versehen. Die Priesterpforte im Süden hat ein dreifach gestuftes Gewände. Nord- und Westportal sind zugesetzt.
 
Innenansicht:
Der Kircheninnenraum verfügt über eine flache Bretterdecke. Die Fenster sind in tiefe Nischen eingelassen. Neben dem Süd- und dem zugesetzten Nordportal befindet sich je ein Weihwasserbecken aus Granit, die aus dem 15. Jahrhundert stammen. Die Ostwand zeigt auch versteckte mittelalterliche Wandmalerei. Die Sakristei mit Piscina wird in das 15. Jahrhundert datiert. Der Korb des Kanzelaltars stammt aus dem Jahr 1769 und ist mit Voluten und Cherubköpfchen versehen. Die Westempore aus dem 17. oder 18. Jahrhundert weist geschnitzte Evangelistenreliefs und zwei Wappen von Fürstenberg auf.

Weitere Details auf einen Blick: Mehrere Grabsteine der Pastorenfamilie von Völschow aus dem Anfang des 19. Jahrhunderts. Gruftportal mit Wappen und Inschrift. Taufständer mit Akanthusschnitzerei aus der Zeit um 1700. Lebensgroßes hölzernes Kruzifix aus der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts.
 
Orgel:
Die derzeit nicht bespielbare Orgel befindet sich seit 1980 in der Kirche. Deren Prospekt stammt wohl aus der Zeit um 1800.
 
Glocken:

Anzahl: 2   Herstellungsjahr: 1900

Unweit der Kirche steht ein freistehender Glockenstuhl.
 
Friedhof:
Der Friedhof ist um die Kirche angelegt. Vor der Südwand steht eine Grabstele für Ernst Wilhelm Völschow, der 1756 bis 1809 Pastor in Groß Bünzow und Rubkow war.