Kirchen in Mecklenburg-Vorpommern
SUCHE:
KartesymbolKarten
>> HOME >> Kirchen in der näheren Umgebung
Datenschutz
 
 
Suchergebnis
Ergebnisse 1 - 10 von 10
[129]
Sassen
Kirche in Sassen | evangelisch
Die Kirche Sassen im Landkreis Demmin wurde im 15. Jahrhundert aus Backstein gebaut, der Chor aus Feldsteinen bereits um 1270/80 errichtet. Auf dem Kirchhof stehen eine Mordwange aus dem 14./15. Jahrhundert und zwei Grabstelen aus den Jahren 1828 und 1858. Friedrich A. Mehmel aus Stralsund hat 1885 die Orgel mit dem dreiteiligen neugotischen Prospekt gebaut. Die Glasmalerei stammt von Ferdinand Müller aus Quedlinburg aus dem Ende des 19. Jahrhunderts.  
mehr Informationen  
[113]
Alt Pansow
Kapelle | evangelisch
Die Kapelle Alt Pansow im Landkreis Ostvorpommern ist ein kleinerer Backsteinbau in neugotischen Formen, der 1841/42 errichtet wurde. Altar, Kanzel und Gestühl sind bauzeitlich, das Altargehege ist aber nicht erhalten. Zu sehen ist auch der Teil eines triumphierenden Christus aus dem 18. Jahrhundert mit Resten barocker Bemalung.  
mehr Informationen  
[109]
Dersekow
Kirche in Dersekow | evangelisch
Die Kirche Dersekow im Landkreis Ostvorpommern stammt aus der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts und weist sowohl Architekturglieder aus Backstein als auch aus Feldstein auf. Sie wurde um 1860 unter Leitung von Universitätsbaumeister Gustav E.B. Müller renoviert. Die Orgel mit dreiteiligem neugotischen Prospekt wurde1861 von Friedrich A. Mehmel aus Stralsund gebaut.  
mehr Informationen  
[114]
Neuenkirchen
Kirche in Neuenkirchen | evangelisch
Die Kirche in Neuenkirchen im Landkreis Ostvorpommern stammt aus der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts. Auf dem Friedhof findet man u.a. die Gruft der Familie von Balthasar, den Eltern der bekannten niederdeutschen Dichtern Alwine Wuthenow. Eine getreppte Sakramentsnische im Chor zeigt Wand- und Gewölbemalerei aus der Mitte des 15. Jahrhunderts. 1968 wurde Malerei von Figuren mit zeitgenössischer Tracht freigelegt.  
mehr Informationen  
[110]
Weitenhagen
Kirche in Weitenhagen | evangelisch
Der Backsteinbau in Weitenhagen im Landkreis Ostvorpommern wurde um 1400 gebaut. Die Gewölbemalerei stammt aus der Zeit um 1400 und wurde 1939 freigelegt. Der Corpus des hölzernen Kruzifix stammt aus der Zeit um 1500 und weist Reste der ursprünglichen Bemalung sowie eine Dornenkrone aus echten Zweigen auf. Ansehenswert auch die Grisaillemalerei aus dem 18. Jahrhundert.  
mehr Informationen  
[28]
Willerswalde
Kirche in Willerswalde | evangelisch
Die Kirche Willerswalde im Landkreis Nordvorpommern ist ein spätmittelalterlicher Saalbau mit Fachwerkgiebel und wurde nach der Restaurierung im Oktober 1996 mit einem Erntegottesdienst wieder eingeweiht. Die Renovierung wurde durch den Pächter des Gutes Willerswalde, Wulf Marcus Theophile, Pastor Burmeister aus Horst und durch großzügige Spenden ermöglicht. Die Ausgestaltung der Kirche ist schlicht und modern.  
mehr Informationen  
[37]
Kreutzmannshagen
Kirche in Kreutzmannshagen | evangelisch
Die Kirche Kreutzmannshagen im Landkreis Nordvorpommern ist ein Feldsteinbau, der im 15. Jahrhundert mit architektonischen Details aus Backstein errichtet wurde. Der Westgiebel ist heute verputzt. Die Deckenspiegel stammen aus dem Jahr 1760 und zeigen als Motive u.a. Christus zwischen Engelsputten dar. Zu den markanten Details der Ausstattung zählt der so genannte Schmerzensmann an der Rückwand der Kanzel .  
mehr Informationen  
[38]
Griebenow
Kapelle | evangelisch
Die Kapelle Griebenow im Landkreis Nordvorpommern ist der einzige fünfzehnseitige Zentralbau in der Pommerschen Evangelischen Kirche und wurde 1648 bis 1654 als Gutskapelle gebaut. worden, der später zum Grafen von Renskiöld geadelt wurde. Der Bau aus Eichenholzfachwerk mit der markanten Farbgestaltung hat ein steiles Zeltdach und eine hohe Mittelspitze. Im Altar enthalten sind die Wappen von Keffenbrink und Schnitzfiguren.  
mehr Informationen  
[41]
Groß Bisdorf
Kirche in Groß Bisdorf | evangelisch
Die Kirche Groß Bisdorf im Landkreis Nordvorpommern ist ein im 14. Jahrhundert errichteter Backsteinbau. Der ältere Chor aus Feldstein stammt bereits aus der 2. Hälfte des 13. Jahrhunderts. Der gesamte Bau wurde mit Kalkschlemme überzogen. Der Turm hat einen kupfergedeckten Helm mit einer Kugel, die von 1751 stammt. Das hölzerne Flachtonnengewölbe aus dem Jahr 1723 ist mit musizierenden Engeln und Akanthuslaub versehen.  
mehr Informationen  
[31]
Horst
Kirche in Horst | evangelisch
Die Kirche Horst im Landkreis Nordvorpommern ist ein weithin sichtbarer Backsteinbau aus dem 13. Jahrhundert und einem im 15. Jahrhundert angefügten Turm. Die bei Restaurierungen 1992 bis 1996 freigelegten Wandmalereien stammen aus der 2. Hälfte des 15. Jahrhunderts. Sehenswert ist ein überlebensgroßes Apostelfries im Chor.  
mehr Informationen  
 
Ergebnisseite:   Seite 1