Kirchen in Mecklenburg-Vorpommern
SUCHE:
KartesymbolKarten
>> HOME >> Kirchen in der näheren Umgebung
Datenschutz
 
 
Suchergebnis
Ergebnisse 1 - 6 von 6
[36]
Volksdorf
Kapelle St. Jacobi | evangelisch
Die Kapelle in Volksdorf im Landkreis Demmin ist Ende des 15. Jahrhunderts aus Feldsteinen errichtet worden. Einzelne Architekturglieder wie u.a. Fenster- und Portalgewände sowie die Gebäudekanten wurden ausgangs des 19. Jahrhunderts in Backstein erneuert. Kanzelaltar und Bankgestühl stammen aus dem 19. Jahrhundert.  
mehr Informationen  
[21]
Tribsees
Kirche St. Thomas | evangelisch
Die Triebseeser Kirche im Landkreis Nordvorpommern hat einen basilikanischen Vorgängerbau aus dem zweiten Viertel des 13. Jahrhunderts, von dem noch Mauerreste erhalten sind. Der jetzige Bau stammt aus der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts. In den Jahren 1861 bis 1869 wurde die Kirche neugotisch umgebaut. Auf dem Mühlenaltar aus dem zweiten Viertel des 15. Jahrhunderts ist ein Relief der Sakramentsmühle, Christus als Weltenrichter sowie u.a. Adam und Eva zu sehen.  
mehr Informationen  
[35]
Deyelsdorf
Kirche in Deyelsdorf | evangelisch
Die Kirche Deyelsdorf ist ein verputzter Saalbau, der in den Jahren 1601 bis 1606 im Auftrag Caspar von Behr errichtet wurde. Unter Heinrich Thormann erfolgte 1872 eine umfassende Umgestaltung in Formen der Neurenaissance. Zwischen den Wandpfeilern im Innenraum läuft eine massive Empore über Rundbogenarkaden um. Deren Brüstung wurde 1872 erneuert. Die Orgel schuf Friedrich A. Mehmel aus Stralsund 1878.  
mehr Informationen  
[22]
Kirch Baggendorf
Kirche in Kirch Baggendorf | evangelisch
Die Kirche in Kirch Baggendorf im Landkreis Nordvorpommern ist ein Feldsteinbau aus der Mitte des 13. Jahrhunderts. Der Turm wurde erst im 15. Jahrhundert gebaut. Die Wandmalerei in der Triumphbogenlaibung stammt aus der Zeit um 1390, wurde 1939/40 freigelegt und 2003 restauriert. Eine Dreifenstergruppe im Chor zeigt vegetabile Glasmalerei von Josef Göller aus Dresden.  
mehr Informationen  
[24]
Turow
Kapelle | evangelisch
Die Kapelle, der so genannte Blaue Saal, ist ein ist ein halbrunder Erker der Wasserburg. Er wird seit ca. 1910 für Andachten und Gottesdienste genutzt. Auf den bemalten Leinwandtapeten von 1820 sind arkadische Ruinenlandschaften abgebildet.  
mehr Informationen  
[34]
Glewitz
Kirche in Glewitz | evangelisch
Die Kirche Glewitz im Landkreis Nordvorpommern wurde nach 1350 in Backstein an den Chor vom Ende des 13. Jahrhunderts angefügt. Der Turm mit Feldsteinunterbau entstand im 15. Jahrhundert. Dem 1851 verputzten Bau wurde 1861 der hölzerne Turm mit Pyramidendach aufgesetzt. 1995 bis 1999 wurden gotische Wandmalereien freigelegt und restauriert. Sehenswert ist ein so genanntes "Schuldtuch", auf dem zwei Ritter dargestellt werden, die sich um eine Frau stritten und beide zu Tode kamen.a  
mehr Informationen  
 
Ergebnisseite:   Seite 1