Kirchen in Mecklenburg-Vorpommern
SUCHE:
KartesymbolKarten
>> HOME >> Kirchen in der näheren Umgebung
Datenschutz
 
 
Suchergebnis
Ergebnisse 1 - 9 von 9
[144]
Alt Jargenow
Kapelle | evangelisch
Die Kapelle Alt Jargenow im Landkreis Demmin wurde im Jahr 1625 aus überschlämmten Mischmauerwerk errichtet. Auftraggeber war Christoph Altwich von Blixen, an den Sandsteintafel mit den Reliefs des Bauherren und seiner Gemahlin sowie den Wappen beider Familien erinnert. Die Glocke wurde von einer Kirchgemeinde bei Rothenburg in der Lausitz übernommen. Der Bau eines Glockenturms ist geplant.  
mehr Informationen  
[131]
Jarmen
Kirche St. Marien | evangelisch
Nach Abbruch der alten Kirche im Jahr 1864 wurde die Kirche Jarmen im Landkreis Demmin aus Backstein wieder aufgebaut. Der mittelalterliche Turmstumpf aus Feldstein blieb als Vorhalle erhalten. An der Ostseite befindet sich der Fuß und Schaft eines Taufsteines aus dem 13. Jahrhundert. Die Ausstattung hat meist neugotische Formen. Sehenswert ist die Glasmalerei im Chor von 1901.  
mehr Informationen  
[139]
Ranzin
Kirche in Ranzin | evangelisch
Die Kirche Ranzin im Landkreis Ostvorpommern wurde um 1300 aus Feldsteinen erbaut. Der verputzte Turmunterbau aus Feldstein stammt aus dem 15. Jahrhundert. In drei Nischen wurde 1966/67 mittelalterliche Wandmalerei vom Anfand des 14. Jahrhunderts freigelegt. Altar und Kanzel sind modern gestaltet. Die Glasmalerei im Chor zeigt u.a. Christus vor Pilatus und Christus als guter Hirte.  
mehr Informationen  
[120]
Züssow
Zwölfapostelkirche | evangelisch
Die Kirche Züssow im Landkreis Ostvorpommern ist ein Feldsteinbau mit architektonischen Details in Backstein aus dem Ende des 14. Jahrhunderts. Der Turm wurde nach dem Siebenjährigen Krieg 1765 abgetragen. Eine Renovierung 1988 brachte neben dem vermauerten Nordportal mittelalterliche Wandmalerei ans Licht. Die Orgel stammt aus dem Jahr 1860, wurde von Barnim Grüneberg aus Stettin gebaut und 1944 von W. Sauer aus Frankfurt/Oder klanglich umgestaltet.  
mehr Informationen  
[118]
Zarnekow
Kirche in Zarnekow | evangelisch
Die Kirche Zarnekow im Landkreis Ostvorpommern wurde aus Feldstein gebaut und stammt aus der zweiten Hälfte 13. Jahrhunderts. Die spätgotische Portalvorhalle und der Turm wurden 1892 nach Plänen des Berliner Baumeisters Theodor Prüfer errichtet. Die Kirche verfügt über einen modernen, gemauerten Altar, der mit Sandstein verkleidet wurde. Am Altar sind Wappen u.a. der Familie von Bismarck-Bohlen zu sehen.  
mehr Informationen  
[110]
Weitenhagen
Kirche in Weitenhagen | evangelisch
Der Backsteinbau in Weitenhagen im Landkreis Ostvorpommern wurde um 1400 gebaut. Die Gewölbemalerei stammt aus der Zeit um 1400 und wurde 1939 freigelegt. Der Corpus des hölzernen Kruzifix stammt aus der Zeit um 1500 und weist Reste der ursprünglichen Bemalung sowie eine Dornenkrone aus echten Zweigen auf. Ansehenswert auch die Grisaillemalerei aus dem 18. Jahrhundert.  
mehr Informationen  
[111]
Behrenhoff
Kirche in Behrenhoff | evangelisch
Die Kirche Behrenhoff im Landkreis Ostvorpommern war ursprünglich eine Backsteinbasilika aus dem beginnenden 14. Jahrhundert. Sakristei und Seitenschiff wurden im 17. Jahrhundert. Der Chor verfügt über lübisch beeinflusste Wandmalerei aus dem Anfang des 14. Jahrhunderts. Die Glasmalerei aus den Jahren 1907 bis 1909 stammt von Gottfried Heinersdorff aus Berlin.  
mehr Informationen  
[138]
Gützkow
Kirche St. Nikolai | evangelisch
Die Kirche Gützkow im Landkreis Ostvorpommern ist ein imposanter Feldsteinbau mit markanten Architekturgliedern in Backstein. Chor und Sakristei stammen aus der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts. Umgebaut wurde die Kirche u.a. im 15. Jahrhundert sowie in den Jahren 1729 und 1882/83 unter Leitung von Theodor Prüfer aus Berlin. Sehenswert ist die reiche Glasmalerei mit Motiven, die u.a. Luther und Otto I. von Bamberg zeigen.  
mehr Informationen  
[116]
Hanshagen
Kirche in Hanshagen | evangelisch
Die Kirche Hanshagen im Landkreis Ostvorpommern wurde Anfang des 15. Jahrhunderts gebaut, der Feldsteinchor stammt bereits aus der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts, an dessen Südwand sich ein Fresko des Heiligen Michael befindet. Der gemauerte Altar des Kanzelalters stammt aus mittelalterlicher Zeit. An der Chornordwand steht das Juratengestühl.  
mehr Informationen  
 
Ergebnisseite:   Seite 1