Kirchen in Mecklenburg-Vorpommern
SUCHE:
KartesymbolKarten
>> HOME >> Kirchen in der näheren Umgebung
Datenschutz
 
 
Suchergebnis
Ergebnisse 1 - 10 von 12
[129]
Sassen
Kirche in Sassen | evangelisch
Die Kirche Sassen im Landkreis Demmin wurde im 15. Jahrhundert aus Backstein gebaut, der Chor aus Feldsteinen bereits um 1270/80 errichtet. Auf dem Kirchhof stehen eine Mordwange aus dem 14./15. Jahrhundert und zwei Grabstelen aus den Jahren 1828 und 1858. Friedrich A. Mehmel aus Stralsund hat 1885 die Orgel mit dem dreiteiligen neugotischen Prospekt gebaut. Die Glasmalerei stammt von Ferdinand Müller aus Quedlinburg aus dem Ende des 19. Jahrhunderts.  
mehr Informationen  
[130]
Trantow
Kirche in Trantow | evangelisch
Die Kirche Trantow im Landkreis Demmin wurde um 1400 aus Backstein gebaut. Der Turm stammt aus dem Jahr 1834. Der Altaraufsatz um 1700 ist mit Gemälden zwischen Säulen und gemalter Marmorierung versehen, die aus der Zeit um 1709 stammen könnten. Markante Details sind auch die 19 Wappenscheiben mit Bildnissen, Wappen und Hausmarken aus dem 17. Jahrhundert sowie eine Grabplatte aus Eichenholz aus dem Jahr 1721.  
mehr Informationen  
[140]
Görmin
Kirche St. Marien | evangelisch
Die Kirche Görmin im Landkreis Demmin ist ein Backsteinbau, der vermutlich Ende des 14. Jahrhunderts an den Feldsteinchor und die Nordsakristei aus der Mitte des 13. Jahrhunderts angefügt wurde. Die 1951 frei gelegte und teilweise ergänzte Gewölbe- und Wandmalerei aus dem Ende des 14. Jahrhunderts zeigt u.a. Darstellungen des Jüngsten Gerichts mit Gnadenstuhl und der knienden Maria sowie Johannes des Täufers.  
mehr Informationen  
[113]
Alt Pansow
Kapelle | evangelisch
Die Kapelle Alt Pansow im Landkreis Ostvorpommern ist ein kleinerer Backsteinbau in neugotischen Formen, der 1841/42 errichtet wurde. Altar, Kanzel und Gestühl sind bauzeitlich, das Altargehege ist aber nicht erhalten. Zu sehen ist auch der Teil eines triumphierenden Christus aus dem 18. Jahrhundert mit Resten barocker Bemalung.  
mehr Informationen  
[40]
Jarmshagen
Kapelle | evangelisch
Die Kapelle Jarmshagen im Landkreis Ostvorpommern ist um 1800 aus Ziegelfachwerk an Stelle eines älteren Vorgängerbaus errichtet worden. Sie hat an der Ostseite ein abgewalmtes Satteldach, einen westlichen Giebelreiter und an den Längsseiten hoch angeordnete gekuppelte Fenster. Bei der Erneuerung des Gestühls im Jahr 1999 wurden die Gestühlswangen aus dem 17. Jahrhundert wiederverwendet.  
mehr Informationen  
[39]
Levenhagen
Kirche St. Maria und Johannes | evangelisch
Der älteste Teil der Kirche Kirche St. Maria und Johannes in Levenhagen im Landkreis Ostvorpommern ist der Chor, der in der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts begonnen wurde. In dieser Zeit erlangte Ort durch eine Marienerscheinung und ein Hostienwunder den Ruf eines Wallfahrtsortes. Auf dem Kirchhof befindet sich die kleine Wallfahrtskirche St. Marien, die ca. um 1430 entstanden ist.  
mehr Informationen  
[111]
Behrenhoff
Kirche in Behrenhoff | evangelisch
Die Kirche Behrenhoff im Landkreis Ostvorpommern war ursprünglich eine Backsteinbasilika aus dem beginnenden 14. Jahrhundert. Sakristei und Seitenschiff wurden im 17. Jahrhundert. Der Chor verfügt über lübisch beeinflusste Wandmalerei aus dem Anfang des 14. Jahrhunderts. Die Glasmalerei aus den Jahren 1907 bis 1909 stammt von Gottfried Heinersdorff aus Berlin.  
mehr Informationen  
[114]
Neuenkirchen
Kirche in Neuenkirchen | evangelisch
Die Kirche in Neuenkirchen im Landkreis Ostvorpommern stammt aus der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts. Auf dem Friedhof findet man u.a. die Gruft der Familie von Balthasar, den Eltern der bekannten niederdeutschen Dichtern Alwine Wuthenow. Eine getreppte Sakramentsnische im Chor zeigt Wand- und Gewölbemalerei aus der Mitte des 15. Jahrhunderts. 1968 wurde Malerei von Figuren mit zeitgenössischer Tracht freigelegt.  
mehr Informationen  
[110]
Weitenhagen
Kirche in Weitenhagen | evangelisch
Der Backsteinbau in Weitenhagen im Landkreis Ostvorpommern wurde um 1400 gebaut. Die Gewölbemalerei stammt aus der Zeit um 1400 und wurde 1939 freigelegt. Der Corpus des hölzernen Kruzifix stammt aus der Zeit um 1500 und weist Reste der ursprünglichen Bemalung sowie eine Dornenkrone aus echten Zweigen auf. Ansehenswert auch die Grisaillemalerei aus dem 18. Jahrhundert.  
mehr Informationen  
[37]
Kreutzmannshagen
Kirche in Kreutzmannshagen | evangelisch
Die Kirche Kreutzmannshagen im Landkreis Nordvorpommern ist ein Feldsteinbau, der im 15. Jahrhundert mit architektonischen Details aus Backstein errichtet wurde. Der Westgiebel ist heute verputzt. Die Deckenspiegel stammen aus dem Jahr 1760 und zeigen als Motive u.a. Christus zwischen Engelsputten dar. Zu den markanten Details der Ausstattung zählt der so genannte Schmerzensmann an der Rückwand der Kanzel .  
mehr Informationen  
 
Ergebnisseite:   Seite 1 | 2   >>