Kirchen in Mecklenburg-Vorpommern
SUCHE:
KartesymbolKarten
>> HOME >> Kirchen von A bis Z
Datenschutz
 
 
Suchergebnis
Ergebnisse 81 - 90 von 273
[146]
Grüttow
Kirche in Grüttow | evangelisch
Die Kirche Grüttow im Landkreis Ostvorpommern wurde 1182 in neugotischen Formen aus Feldstein unter Verwendung von Architekturelementen aus Backstein errichtet. Die ornamental bemalte Holzausstattung aus Altar, Kanzel, Taufe sowie Pastoren-, Patronats- und Gemeindegestühl mit durchbrochenem Maßwerk stammt einheitlich aus der Bauzeit der Kirche.  
mehr Informationen  
[138]
Gützkow
Kirche St. Nikolai | evangelisch
Die Kirche Gützkow im Landkreis Ostvorpommern ist ein imposanter Feldsteinbau mit markanten Architekturgliedern in Backstein. Chor und Sakristei stammen aus der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts. Umgebaut wurde die Kirche u.a. im 15. Jahrhundert sowie in den Jahren 1729 und 1882/83 unter Leitung von Theodor Prüfer aus Berlin. Sehenswert ist die reiche Glasmalerei mit Motiven, die u.a. Luther und Otto I. von Bamberg zeigen.  
mehr Informationen  
[116]
Hanshagen
Kirche in Hanshagen | evangelisch
Die Kirche Hanshagen im Landkreis Ostvorpommern wurde Anfang des 15. Jahrhunderts gebaut, der Feldsteinchor stammt bereits aus der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts, an dessen Südwand sich ein Fresko des Heiligen Michael befindet. Der gemauerte Altar des Kanzelalters stammt aus mittelalterlicher Zeit. An der Chornordwand steht das Juratengestühl.  
mehr Informationen  
[272]
Heiligenhagen
Kirche in Heiligenhagen | evangelisch
Die um 1300 aus Feldsteinen erbaute Kirche in Heiligenhagen im Landkreis Bad Doberan weist die charakteristische „dreifache Staffelung“ vieler Dorfkirchen auf und besteht aus Altarraum, Langhaus und Turm. Schiff und Chor wurden mit Kreuzrippengewölben versehen und durch einen Triumphbogen voneinander getrennt. Markant sind im Inneren u.a. der Altar von 1450 und die Kanzel von 1677 sowie ein Taufengel.  
mehr Informationen  
[268]
Hohen Luckow
Kirche in Hohen Luckow | evangelisch
Die Kirche Hohen Luckow im Landkreis Bad Doberan stammt aus dem 15. Jahrhundert, deren ältesten erhaltenen Partien bereits aus dem 14. Jahrhundert stammen. Sie besteht aus Langhaus, Chor und Sakristei sowie verfügt über einen kleinen Dachreiter als Glockenturm. Der Innenraum ist komplett barock ausgestattet. Markant sind u.a. der Kanzelaltar, ein Taufengel und die Patronatsloge.  
mehr Informationen  
[211]
Hohen Wangelin
Kirche in Hohen Wangelin | evangelisch
Die Kirche in Hohen Wangelin im Landkreis Müritz ist ein gotischer Backsteinbau, der Anfang des 14. Jahrhunderts errichtet wurde. Ursprünglich von Bauern gestiftet, ging sie später in das Patronat der Familie von Maltzahn über. Sie hat einen wuchtigen, quadratischen Turm und einen polygonalen Chor mit dreigliedrigen Spitzbogenfenstern samt gestuften Gewänden. Die Ausstattung stammt aus der Erbauerzeit.  
mehr Informationen  
[62]
Hohenbüssow
Kirche in Hohenbüssow | evangelisch
Die Kirche Hohenbüssow im Landkreis Demmin stammt aus dem beginnenden 16. Jahrhundert und ist ein Bau aus Feldstein- und jüngerem Mischmauerwerk. Bei einem bis etwa 1730 erfolgten Umbau wurden ganze Teile der Kirche abgetragen und neu aufgeführt. Überliefert ist ein ehemaliger Wandkamin am Patronatsgestühl. Der Rauchabzug dafür wurde 1992 bei Bauarbeiten entdeckt. Aus der Mitte des 18. Jahrhunderts stammt der Kanzelaltar.  
mehr Informationen  
[95]
Hohenholz
Kirche in Hohenholz | evangelisch
Die Kirche Hohenholz im Landkreis Uecker-Randow ist ein Saalbau aus geschichteten Granitquadern und wurde in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts errichtet. Den 1881 renovierten Innenraum der Kirche überspannt eine Balkendecke. Den Altaraufsatz von 1725 mit gemaltem architektonischen Aufbau haben einst Stettiner Kaufleute gestiftet. Eine ausgesägte und bemalte Christusfigur dient als Bekrönung.  
mehr Informationen  
[31]
Horst
Kirche in Horst | evangelisch
Die Kirche Horst im Landkreis Nordvorpommern ist ein weithin sichtbarer Backsteinbau aus dem 13. Jahrhundert und einem im 15. Jahrhundert angefügten Turm. Die bei Restaurierungen 1992 bis 1996 freigelegten Wandmalereien stammen aus der 2. Hälfte des 15. Jahrhunderts. Sehenswert ist ein überlebensgroßes Apostelfries im Chor.  
mehr Informationen  
[54]
Iven
Kirche in Iven | evangelisch
Nach der Zerstörung der mittelalterlichen Kirche Iven im Landkreis Ostvorpommern im 15. Jahrhundert wurde sie im 17. Jahrhundert aus Feldsteinen auf den Fundamenten und Mauerresten im 17. Jahrhundert wieder aufgebaut. Die Priesterpforte hat einen hölzernen Bogen im Mauerwerk. In der Bekrönung befindet sich das Kruzifix und zu beiden Seiten des Altars geschlossenes Gestühl.  
mehr Informationen  
 
Ergebnisseite: <<   1 ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | Seite 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 ... 28   >>