Kirchen in Mecklenburg-Vorpommern
SUCHE:
KartesymbolKarten
>> HOME >> Kirchen von A bis Z
Datenschutz
 
 
Suchergebnis
Ergebnisse 241 - 250 von 273
[219]
Vielist
Kirche in Vielist | evangelisch
Die Kirche in Vielist im Landkreis Müritz ist eine Feldsteinkirche mit quadrierten Kalkfugen und einem Fachwerkglockenturm. Sie wurde im 13. Jahrhundert erbaut. An der Chorostwand befindet sich ein Dreieinigkeitsfenster mit Rundstab und Kante aus Ziegelmaterial. Die Inneneinrichtung mit klassizistischen Elementen stammt etwa aus dem Jahr 1794.  
mehr Informationen  
[185]
Vietzen
Kirche in Vietzen | evangelisch
Die Kirche in Vietzen im Landkreis Müritz ist ein eher schmuckloser Ersatzbau für die alte, 1945 abgebrannte, Kirche aus dem letzten Drittel des 17. Jahrhunderts.  
mehr Informationen  
[184]
Vipperow
Kirche in Vipperow | evangelisch
Die Kirche Vipperow im Landkreis Müritz ist ein Feldsteinbau mit Giebel aus Backstein aus dem 13. Jahrhundert. Sie gehört zu den ältesten Kirchenbauten dieser Art in Mecklenburg. Der wertvolle Schnitzaltar wurde erst um 1500 eingebaut und zeigt im Mittelteil eine von mehreren Heiligen umgebene Mondsichelmadonna. In den 1970-er Jahren wurde Wandmalerei entdeckt und freigelegt.  
mehr Informationen  
[36]
Volksdorf
Kapelle St. Jacobi | evangelisch
Die Kapelle in Volksdorf im Landkreis Demmin ist Ende des 15. Jahrhunderts aus Feldsteinen errichtet worden. Einzelne Architekturglieder wie u.a. Fenster- und Portalgewände sowie die Gebäudekanten wurden ausgangs des 19. Jahrhunderts in Backstein erneuert. Kanzelaltar und Bankgestühl stammen aus dem 19. Jahrhundert.  
mehr Informationen  
[136]
Völschow
Kirche in Völschow | evangelisch
Die aus Feldsteinen in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts errichtete Kirche Völschow im Landkreis Demmin weist auch Architekturglieder in Backstein auf. An der Südseite des Schiffes befinden sich geritzte mittelalterliche Sonnenuhren. Die seltene pneumatische Orgel hat Barnim Grüneberg aus Stettin im Jahr 1934 geschaffen. Kanzel, Kanzelfuß und Taufe stammen wohl aus der Mitte des 19. Jahrhunderts.  
mehr Informationen  
[1]
Vorland
Kirche in Vorland | evangelisch
Die Kirche Vorland im Landkreis Nordvorpommern ist ein Backsteinbau aus der Zeit um 1300 mit einem noch älteren Chorgiebel. Turm und Westgiebel wurden nach einem Brand 1762 abgerissen. Die Kirche weist als eine der wenigen vorpommerschen Gotteshäuser vollständige Glasmalerei auf. Im Mittelfeld des Altaraufsatzes werden unter der Kreuzigung fast vollplastisch das Gleichnis vom verlorenen Sohn sowie seitlich die Gleichnisse von verlorenen Schaf und verlorenen Groschen dargestellt.  
mehr Informationen  
[177]
Walow
Kirche in Walow | evangelisch
Die Kirche in Walow im Landkreis Müritz ist ein schmucker, neu renovierter und verputzter Fachwerkbau aus dem Jahr 1845. Sehenswert sind auch das Eingangsportal und die spitzbogigen Fenster mit ornamentaler Bleiverglasung. Das Taufbecken ist eine des bekannten Hohenzollern-Taufbeckens.  
mehr Informationen  
[229]
Waren
Kirche St. Marien | evangelisch
Die Kirche St. Marien zu Waren an der Müritz hat ihre Ursprünge in der Kapelle der Burg des Fürsten Nikolaus I. aus der Zeit vor 1225. Das Langhaus wurde 1333 angebaut. Nach dem Brand von 1637 wurde die Kirche vollständig vernichtet und war über 100 Jahre Ruine, bevor sie 1789 restauriert und 1792 wieder geweiht wurde. Sie ist ein Backsteinbau mit einem eingezogenen Chor aus Feldsteinquadern.  
mehr Informationen  
[228]
Waren
Kirche St. Georgen | evangelisch
Die Kirche St. Georgen in Waren an der Müritz wurde etwa um 1225 aus Feldsteinen errichtet, etwa 1300 das Kirchenschiff in Backsteingotik gebaut und Ende des 1700 Jahrhunderts durch einen Brand stark in Mitleidenschaft gezogen. Nach Komplettrenovierung im neugotischen Stil wurde sie 1857 neu geweiht. Aus dieser Zeit stammen auch Altar, Kanzel, Emporen und Gestühl.  
mehr Informationen  
[230]
Waren
Evangelische Freikirche | evangelisch
Die Evangelische Freikirche Waren an der Müritz befindet sich in einer Villa in der Goethestraße. Die Baptistengemeinde wurde bereits 1948 durch die sowjetische Militäradministratur genehmigt. Grundstück und Haus gingen später auf die Gemeinde über. Bei den Baptisten werden die Kleinkinder nicht getauft sondern gesegnet. Frühestens mit 7 Jahren wird die Taufe als eigenes Bekenntnis zu Jesus Christus durchgeführt.  
mehr Informationen  
 
Ergebnisseite: <<   1 ... 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | Seite 25 | 26 | 27 | 28   >>