Kirchen in Mecklenburg-Vorpommern
SUCHE:
KartesymbolKarten
>> HOME >> Kirchen von A bis Z
Datenschutz
 
 
Suchergebnis
Ergebnisse 161 - 170 von 273
[277]
Netzelkow
Kirche St. Marien | evangelisch
Die Kirche Netzelkow im Landkreis Ostvorpommern ist eine kleine Backsteinkirche aus dem 15. Jahrhundert mit spätmittelalterlichem Portal. Sie ist ein turmloser Saalbau mit Rundbogen als Chorapsis. Ihre Fenster sind mit rautenförmiger Bleiverglasung versehen. Die Inneneinrichtung der Kirche ist schlicht.  
mehr Informationen  
[114]
Neuenkirchen
Kirche in Neuenkirchen | evangelisch
Die Kirche in Neuenkirchen im Landkreis Ostvorpommern stammt aus der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts. Auf dem Friedhof findet man u.a. die Gruft der Familie von Balthasar, den Eltern der bekannten niederdeutschen Dichtern Alwine Wuthenow. Eine getreppte Sakramentsnische im Chor zeigt Wand- und Gewölbemalerei aus der Mitte des 15. Jahrhunderts. 1968 wurde Malerei von Figuren mit zeitgenössischer Tracht freigelegt.  
mehr Informationen  
[267]
Neukirchen
Kirche in Neukirchen | evangelisch
Die Kirche in Neukirchen im Landkreis Güstrow ist ein Feldsteinbau aus der Mitte des 13. Jahrhunderts und wurde im so genannten "westfälischen Stil" erbaut. Sie hat einen Turm mit dem achtseitigen Helm und Anbauten, die aus dem 16. Jahrhundert stammen. Die einheitliche Barockausstattung stammt aus dem Jahr 1728. Hervorhebenswert sind u.a. der Altaraufsatz und ein Tafelbild aus der Zeit der Renaissance.  
mehr Informationen  
[209]
Nossentin
Kirche in Nossentin | evangelisch
Die Kirche Nossentin im Landkreis Müritz ist ein mit Backstein verblendeter Fachwerkbau aus der Zeit um 1830. Gegenwärtig ist die Kirche gesperrt und wird vom Verein zur Erhaltung der Dorfkirche nach und nach restauriert. Sie verfügt über einen kleinen quadratischen, mit Schiefer gedeckten, Mittelturm und vierseitigem Helm. Die Innenausstattung ist einfach und stammt etwa aus der Zeit von 1830.  
mehr Informationen  
[9]
Pantlitz
Kirche in Pantlitz | evangelisch
Die Kirche in Pantlitz, Landkreis Nordvorpommern, ist ein neugotischer Backsteinbau mit einem Polygonchor. Sie wurde 1867/68 nach den Plänen des Stralsunder Stadtbaumeisters Ernst von Haselberg errichtet, 1972 aufgegeben und verfiel zusehends. Seit 1990 erfolgte eine Sicherung und schrittweise Wiederherstellung des Bauwerks. Hervorhebenswert die Chorfenster und die Rauten-Teppichmuster.  
mehr Informationen  
[67]
Pasewalk
Kirche St. Marien | evangelisch
Die St. Marien Kirche ist ein stattlicher Backsteinbau, der etwa im zweiten Viertel des 14. Jahrhunderts begonnen wurde. Der Turm wurde in den Jahren 1839-1850 nach einem Entwurf von Landbaumeister Brockmann aufgestockt und nach der Sprengung 1984 durch einen dem Vorgängerbau nachempfundenen Neubau ersetzt. Die Innenausstattung wurde nach Entwürfen von Stüler angefertigt. Die Altarwand zeigt die Darstellung der Kreuztragung.  
mehr Informationen  
[68]
Pasewalk
Kirche St. Nikolai | evangelisch
Die Kirche St. Nikolai in Pasewalk ist ein trutziger Feldsteinbau mit Turm und Blendengiebel aus Backstein. Sie wurde Mitte des 13. Jahrhunderts errichtet. Karl Friedrich Schinkel wirkte an der Restaurierung in den Jahren 1824 bis 1828 mit, die u.a. eiserne Fenstermaßwerke brachte. Die neugotische Ausstattung stammt von 1824 bis 1828.  
mehr Informationen  
[259]
Passentin
Kapelle | evangelisch
Die Kapelle Passentin im Landkreis Müritz ist ein kleiner Fachwerkbau aus dem Jahr 1794. Sie hat ein Walmdach und leicht rundbogige Fenster mit rautenförmiger Bleiverglasung. Der Kanzelaltar ist bauzeitlicher Herkunft.  
mehr Informationen  
[154]
Pelsin
Kirche in Pelsin | evangelisch
Die Kirche in Pelsin im Landkreis Ostvorpommern ist ein heute verputzter Feldsteinbau aus dem 15. Jahrhundert. Die Glocke hängt in einer kleinen Auskragung aus Holz über dem Giebel. Die Kanzel mit Aufgang befindet sich über dem gemauerten Altar. Die Westempore stammt aus dem 18. Jahrhundert, das Bankgestühl aus der Zeit um 1877. Von der Orgel ist nur der dreiteilige neugotische Prospekt erhalten.  
mehr Informationen  
[88]
Penkun
Kirche in Penkun | evangelisch
Die Kirche in Penkun im Landkreis Uecker-Randow ist ein neugotischer Ziegelbau mit einem hohen Turm. Nach der Zerstörung der alten Kirche durch den Stadtbrand 1854 wurde sie 1858 bis 1862 neu errichtet. Die Ausstattung der Kirche ist bauzeitlich und schlicht. Das Altarbild zeigt den winkenden Petrus und ist eine Kopie nach dem Original in der Kirche St. Gertrud in Stettin.  
mehr Informationen  
 
Ergebnisseite: <<   1 ... 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | Seite 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 ... 28   >>